Kann jeder Mensch hypnotisiert werden?

Wie wir bereits in der Frage „Was ist Hypnose“ gelernt haben, ist die Hypnose ein Zustand, in dem wir uns auch im Alltag  

Man's hand holding a pocket watch and swinging it in the fashion of a hypnotist on a black background

automatisch befinden können. Daraus lässt sich schließen, dass im Grunde jeder Mensch hypnotisierbar ist und die Fähigkeit dazu angeboren ist. Um sich in diesen Zustand absichtlich versetzen zu lassen, sind allerdings ein paar Faktoren notwendig.

Das wichtigste ist, dass die Person sich in Hypnose versetzen lassen will.

Wer eine Showhypnose zur Unterhaltung sieht wird oft meinen: „Mit mir könnte man das nicht machen!“. Tatsächlich, gegen seinen Willen kann niemand in diesen Zustand gebracht werden. Wer im echten Leben allerdings einen Hypnotiseur aufsucht, tut dies ja normalerweise um bestimmte Probleme in Angriff zu nehmen, von daher also von Anfang an mit dem Willen sich hypnotisieren zu lassen. Solange die Person den Wunsch hegt, sich in Hypnose versetzen zu lassen, ist dies auch grundsätzlich möglich.

Es gibt dabei nur wenige Ausnahmen, weshalb die offiziell Zahl der hypnotisierbaren Menschen „nur“ bei 90% liegt. Dazu zählen Personen mit gewissen Nerven- oder Geisteskrankheiten. Auch der Konsum von bewusstseinsverändernden Substanzen (Alkohol, Drogen etc.) kann sich hinderlich auf die Hypnose auswirken. Bei Blinden und gehörlosen Menschen ist sie bedingt möglich. Eine Sache, die sich uns trotz Wunsch in den Weg stellen kann: Angst. Gerade Anfänger empfinden manchmal Furcht vor einer solchen Sitzung, obwohl sie freiwillig dabei sind. Das Gefühl von großer Aufregung, Anspannung und Sorge vor dem was kommt kann eine Blockade herbeiführen (nicht selten entstehen diese negativen Gefühle durch eine falsche Vorstellung von Hypnose, dass man wie bei der Showhypnose plötzlich sämtliche Kontrolle verliert und dem Hypnotiseur willenlos ausgeliefert ist). Eine gute Vertrauensbasis zwischen dem Hypnotiseur und der Person ist daher unbedingt notwendig. Die hypnotische Trance stellt immer eine Zusammenarbeit zwischen den beiden da. Nur wenn die Person tatsächlich etwas verändern will ist die Hypnose möglich. Unter Umständen ist also ein wenig Übung gefragt, bevor man sich ganz entspannt auf das Thema einlassen kann.

Darüber hinaus ist es von Mensch zu Mensch abhängig, wie tief dieser Zustand reich. Die Trance fängt bei dem besagten Entspannungsgefühl an und kann je nachdem zu einer Tiefhypnose werden. Auch hier ist wieder die Mithilfe des Klienten gefragt. Je besser er sich konzentrieren und Dinge vorstellen kann, desto mehr kann er in die hypnotische Trance eintauchen. Technik und Fähigkeitsgrad des Hypnotiseurs spielen dabei ebenfalls eine Rolle.Nicht jeder Mensch kann jedoch jeden Trancezustand erreichen. Keine Sorge, der Erfolg einer Hypnose hängt auch nicht direkt von ihrer Tiefe ab.

Wichtig ist auch, dass man nicht mit großartigen Erwartungen an die Empfindungen während einer Sitzung rangeht. Wer auf überwältigende Bilder und Gefühle wartet, kann sich damit selbst im Wege stehen. Manche Menschen brauchen eine Weile, bevor sie sich auf die Sache einlassen und sich vom Alltag lösen können. Darum sind gerade Kinder besonders gut für die hypnotische Trance geeignet, da sie Ängste und Vorurteile wie viele Erwachsene sie haben nicht kennen. Ein geeignetes Alter für Hypnose liegt bei sechs oder sieben Jahren. Babys können in der Regel noch nicht hypnotisiert werden.

Und tatsächlich können wir uns zu einem gewissen Grad auch selbsthypnotisieren, nicht nur bei den angesprochenen Beispielen, bei denen wir im Alltag in den Zustand geraten (lange Autofahrten, Filme, Einschlafen etc.). Autogenes Training ist ebenfalls eine Form von Selbsthypnose, ebenso mentales Training vor dem Sport.

 

Wir sehen also, dass grundsätzlich jeder von uns in hypnotische Trance versetzt werden kann, solange wir nur die Bereitschaft, die richtige Einstellung dazu mitbringen und geistig gesund sind. Gegebenenfalls ist ein wenig Übung nötig, doch die Fähigkeit uns in diesen angenehmen Zustand für Körper und Geist versetzen zu lassen dazu haben wir alle.